Aktuelles

Neue Spieler und Trainerwechsel für die neue Saison

Neue, talentierte Spieler fanden den Weg zum CVJM Hannover, darunter Center Bakr El Younnoussi aus Marooko, der sein erstes Jahr in Deutschland verbringt und in der Heimat in der 1. Liga spielte. Auch Joel Henrique, der vorher noch die Schuhe für unsere Nachbarn aus Neustadt schnürte, verstärkt die Herrenmannschaft.

Auf der Trainerposition vollzog sich ebenfalls ein Wechsel: Axel Meyer gab sein Amt nach Jahren hervorragender Arbeit aufgrund der zeitlichen Mehrbelastung ab. Mit Ostoja Cvijanovic bekommt die 1. Herren nun einen erfahrenen Trainer, der ebenfalls eine lage Spielerkarriere beim CVJM und den "Hannover Korbjägern" in der 1. Regionalliga zurückblicken kann. Der Kern der Mannschaft bleibt erhalten, sodass der Trainer nicht nur auf neue Talente, sondern auch eine eingespielte Truppe zurückgreifen kann.

Der Samstagabend ist beim CVJM wieder zu einem Event geworden, mit schnellem, intensiven Basketball, Musik vom DJ-Pult und Stimmung auf den Rängen.

Gute Stimmung beim Basketball

Nach 10 Jahren Abstinenz wird in der Sporthalle am Lister Kirchweg wieder Regionalligabasketball gespielt. Mit Rückkehrern aus höheren Ligen, die das Basketballspiel beim CVJM gelernt haben und einigen langjährigen Spielern des Vereins, gelang der 1. Herrenmannschaft eine Saison mit lediglich zwei Niederlagen (Oberliga, Saison 17/18).

Überzeugende Siege, furioser Teambasketball und eine starke "Teamchemie" ließen schon nach den ersten Spielen keinen Zweifel darn aufkommen, dass diese Mannschaft in der Lage sein wird, um den Aufstieg mitzuspielen. Dies gipfelte im Entschedungsspiel gegen den direkten Konkurrenten Barsinghausen am letzten Spieltag. Der CVJM gewann in einem wahren Offensivspektakel nicht nur die Meisterschaft, sondern auch den Aufstieg in die 2. Regionalliga und die Herzen der vielen Zuschauer, die die Mannschaft anfeuerten.

Einstige Jugendspieler, die vor 10 Jahren in der letzten Regionalligasaison noch begeistert zuschauten, führeten den CVJM nun selbst in diese Spielklasse zurück.Es besteht keinen Zweifel daran, dass mit dem Aufstieg ein Ruck durch die Mannschaft und die Basketballsparte ging.